News aus der Fotoszene 2014

Ausschreibung der Saarländischen Fotomeisterschaft (LAFO) 2015 liegt vor

Ausschreibung_Saarländische Fotomeisters
Adobe Acrobat Dokument 143.3 KB
Teilnahmeformular_Bildzettel_LAFO_Saarla
Adobe Acrobat Dokument 650.3 KB
IRIS-Liste - Stand 23.11.14
L6_Iris_Stand_2014_11_23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.0 KB

Ergebnisse des DVF-Wettbewerbes "Beschützt "

Ergebnisse der dvfsaar-Teilnehmer
Themenwettbewerb_2014-2015_Ergebnis_LV6.
Adobe Acrobat Dokument 9.0 KB
Die Jury v.l.n.r.: W. Rappenecker, R. Steffen, A. Söhlmann
Die Jury v.l.n.r.: W. Rappenecker, R. Steffen, A. Söhlmann

Am Samstag, 15.11.2014 fand in den Clubräumen der Fotofreunde Blaustein e.V. die Jurierung des Themenwettbewerbs 2014/15 „Beschützt“ statt. Da an diesem Wochenende auch die Jury des DIGI-Salons tagte, konnte das Gute mit dem Nützlichen verbunden werden und die Bilder von einer kompetenten Jury bewertet werden.

Die Beteiligung war dieses Jahr leider etwas schwächer. Es wurden von 35 Autoren insgesamt 135 Bilder eingereicht; darunter 2 Jugendliche. Es wurden die 41 Siegerfotos ermittelt und 1 Medaille und 4 Urkunden vergeben.

Die Juroren waren:    

Alfred Söhlmann  AFIAP  (BSW Würzburg)

Roland Steffen  (Fototeam Novartis, Basel)

Wolfgang Rappenecker (2. Vors. Fotofreunde Blaustein)

 

Zur Jurierung:

Es wurden alle 135 Bilder aufgelegt und die Juroren haben schnell festgestellt, dass viele die Begrifflichkeit „Beschützt“ weit ausgelegt hatten, wie z.B. : Bewacht, Behütet, Geschützt, Beschirmt… Hier gab es Bilder mit sofort sichtbarer Umsetzung des vorgegeben Themas und auch weniger kreative und unersichtliche Interpretationen, fast am Thema vorbei. Nach 2 Runden stand die vorgegebene Annahmequote von 30% fest. Die 41 Siegerbilder werden jetzt weiter gereicht zum Bundesentscheid nach Hannover. Erfreulich war, dass ein Jugendlicher der Ak1 in die Wertung kam.

Der Jungfotograf vom Fotoclub Tele Freisen, Lewis Lill (11 J.)  erhält eine Urkunde für das Beste Jugendbild.

Eine Medaille und 2 Urkunden gingen an Klaus-Peter Selzer (Fotoclub Saarwellingen).

Eine weitere Urkunde erzielte Peter Wagner (Blende 11 Saar).

 

Den Siegern Herzlichen Glückwunsch und natürlich viel Glück für die Bundesausscheidung in Hannover.

 

Die Preisverleihung und Ausstellung ist dann vorgesehen für:

Samstag, 25. April 2015 Ausstellungseröffnung und Preisverleihung
Fotogalerie im Freizeitheim Hannover-Ricklingen
Ricklinger Stadtweg 1, 30459 Hannover

 

Die Siegerehrung auf Landesebene werden wir wieder bei der LaFo-Jurierung durchführen.

Samstag, 28.02.2015     16 Uhr   

Rathaus Wemmetsweiler; Kleiner Kuppelsaal

 

Termin bitte vormerken! Es wäre schön, wenn alle Sieger persönlich kommen würden.

 

Text: B. Leibold 1. LV DVF Saar

Fotoclub Freisen stellt Bilder über Estland aus

Fotos der Vernissage: Manfred Schröder

Die Gemeinde Schiffweiler und der Fotoclub Tele Freisen präsentieren  noch bis zum 4. Januar 2015 im Verlesesaal der ehemaligen Grube Reden eine Fotoausstellung über Estland. Der Bürgermeister der Gemeinde Schiffweiler, Herr Markus Fuchs, eröffnete die Ausstellung wird am 7. November 2014, im Beisein der Autoren und fachkundigem Publikum aus der Rgion. Die Ausstellung  umfasst 96 Exponate, die im Rahmen einer Clubreise im Jahr 2013 entstanden.

Beginnend in der Hauptstadt Tallin mit ihrer zum Weltkulturerbe gehörenden mittelalterlichen Altstadt führt die Ausstellung entlang der Ostseeküste in den Bereich des baltischen Flints mit großartigen Steilküsten und herrlichen Wasserfällen bis zur Sommerhauptstadt Pärnu mit ihrem breiten und kilometerweiten Stränden. Von  den Inseln Muhu und Saremaa wird eine von dem Festland abweichende Vegetation gezeigt, hier überwiegen anstelle der Kiefer- und Fichtenwälder die Laubwäldern. Auch der Peipussee, durch dessen Mitte die Grenze zu Russland verläuft, mit der Volksgruppe der Setu, den pittoresken „Zwiebeldörfern“ und seinen kilometerlangen Sandstränden bot den Fotografen eine Fülle an Motiven.

Ausgedehnte Vogelschutzgebiete an der Ostsee, riesige Hochmoore und endlose Wälder beeindruckten sehr, denn unberührte Natur in dieser Ausdehnung kann man in Mitteleuropa kaum mehr erleben kann. Daneben zogen die Fotografen die zahlreichen Schlösser und Gutshöfe der Deutsch-Balten mit ihrer herrlichen Lage in ihren Bann, ebenso die Sommerresidenz der Zaren mit dem Kadriorg Art Museum, das neu errichtete Museum Kumu und die Sängerfestbühne in Tallin, die heitere Universitätsstadt Tartu, den mit 318 m höchsten Berg Estlands – den Suur Munamägi (Großer Eierberg) und nicht zu vergessen die Menschen mit ihrer Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.

Selbst die dem Verfall preisgegebenen Kolchose- und Sowchose–Gebäudekomplexe aus der Sowjetzeit entfalteten einen eigentümlichen, morbiden Charme.

Die Ausstellung in der Grube, Am Bergwerk Reden, 66578 Schiffweiler/Landsweiler-Reden ist Dienstag bis Sonntag  von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhrgeöffnet.
Der Eintritt ist frei.

Vernissage des Merchweiler Photosalons 2014

Titelbild für Ludwig Loch

Titelbild für Ludwig Loch ( Fotoclub Saarwellingen ) beim Katalog des Trierenberg Super Circuit 2014, einem der bekanntesten und hochkarätigsten Fotowettbewerbe weltweit.

Jubiläumsschau der FOTOFREUNDE ROHRBACH mit dem Thema „30 Jahre FOTOFREUNDE ROHRBACH“

1. LV DVF Saarland, Bernhard Leibold bei seiner Eröffnungsansprache
1. LV DVF Saarland, Bernhard Leibold bei seiner Eröffnungsansprache

Die Ausstellung ist noch bis zum 25.7.14 im Kuppelsaal des Rathauses St. Ingbert zu besichtigen.

Öffnungszeiten:

Mo-Do: 8 - 18 Uhr

Fr: 8 - 12 Uhr

 

Hier ist noch ein schöner Artikel aus dem Wochenspiegel:


http://www.wochenspiegelonline.de/content/nachrichten/saarland/article/neugierig-machen-und-begeistern/

Blick in die Ausstellung des Kuppelsaales im Rathaus St. Ingbert
Blick in die Ausstellung des Kuppelsaales im Rathaus St. Ingbert

Deutsche Fotomeisterschaft - BUFO entschieden

Die Ergebnisse der Deutschen Fotomeisterschaft 2014 - BUFO - liegen vor.

 

Unter:

http://www.dvf-fotografie.de/news/news-anzeigen/article/alle-ergebnisse-der-dvf-bufo-2014.html

könnt ihr die kompletten Ergebnisse einsehen.

 

Bester saarländischer Verein wurde der Fotoclub Saarwellingen auf Platz 2, aber auch alle anderen teilnehmenden Vereine unseres Verbandes konnten sich unter den TOP 10 platzieren.

Saarländer erfolgreich in Esch / Luxemburg

Beim diesjährigen 50. Salon Mondial in Esch / Alzette / Luxemburg konnten die saarländischen Teilnehmer richtig abräumen !

Clubsieger wurde der Fotoclub Saarwellingen, den 3. Platz erreichte die Fotogruppe Blende 11.

Bester Autor des Salons wurde Klaus-Peter Selzer vom Fotoclub Saarwellingen.

Insgesamt konnten unsere Mitglieder 16 Auszeichnungen (Urkunden, Medaillen) erreichen, von denen wiederum alleine 11 an den Fotoclub Saarwellingen gingen.

Insgesamt gingen 2379 Papierbilder aus 41 Ländern ein.

 

Die Ausstellung ist in Esch-Alzette / L im Pavillon du Centenaire - Quartier Nonnewisen noch bis zum 6.7.14 zu besichtigen. ( montags und feiertags geschlossen, zw. 15-19 Uhr )

 

Anbei ein paar Impressionen von der Vernissage.

 

Clubwettbewerb der FF Rohrbach

Keine leichte Aufgabe für die Juroren (v. l.) Max Grand-Montagne, Manfred Kelleter, Herbert Zeller und Uschi Vogel (nicht mit auf dem Foto: Manfred Schmelzer), im Rahmen einer Clubschau aus den rund 50 Fotos von sechs aktiven Mitgliedern ihre Favoriten zu finden. ( Foto: G. Allmansberger )

Es war ein   Experiment, das die FOTOFREUNDE ROHRBACH wagten. Fünf ausgewählte Personen, die mit DVF (Deutscher Verband für Fotografie) und deren Richtlinien zur Jurierung von Fotos nichts zu tun haben, begutachteten die von sechs aktiven Mitgliedern ausgewählten Fotos, rund 50, - mit interessantem Ergebnis.

Für die Verantwortlichen in jedem Verein, deren Aufgabe es ist, ein Jahres- oder Halbjahresprogramm zu erstellen, ist es ein Segen, wenn möglichst viele Ideen von den Mitgliedern selbst geäußert werden. So fand u. a. der Vorschlag breite Zustimmung, einmal auszuprobieren, wie Personen Fotos beurteilen, die völlig unvoreingenommen die fotografischen Werke betrachten. Dabei ging es nicht darum Plätze von eins bis x zu vergeben, sondern zu erfahren, wie Personen mit künstlerischer Begabung jeglicher Art und persönlicher Empfindung auf die vorgestellten Fotos reagieren.

Auf Vorschlag der Mitglieder stellten sich als „Begutachter“ zur Verfügung:

Uschi Vogel (Geschäftsbereich Kultur, Bildung und Familie der Stadt St. Ingbert)

Max G. Grand-Montagne (Künstler, Unikate, Künstlergrafik – Skulpturen), Manfred Kelleter (Maler und Poet), Manfred  Schmelzer (Journalist) und Herbert  Zeller (Gärtnermeister). Sie hatten die Aufgabe, aus rund 50 Bildern in Farbe und Schwarzweiß ihre persönlichen Favoriten auszuwählen, wobei jeder nur drei benennen durfte als bestes, sehr gutes und gutes Foto.

Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse stellte sich eine breite Streuung der Meinungen heraus, lediglich bei zwei Fotos gab es eine Übereinstimmung von zwei Juroren, allerdings mit unterschiedlicher und nicht der besten Bewertung. Jeder hatte sich von seinen ganz persönlichen Neigungen leiten lassen und urteilte danach. Interessant auch, dass Fotos, die bei offiziellen Landeswettbewerben Annahmen erzielten, hier überhaupt kaum Beachtung fanden. Gerne kamen die eingeladenen Personen der Bitte nach und erläuterten anschließend ihre Wahl. Insgesamt, so stellte das Quintett übereinstimmend fest, seien tolle Fotos vorgelegt worden, was die Wahl nicht einfach gemacht habe. Manfred Schmelzer legte sich auf Fotos fest, die „eine besondere Information rüberbringen“. Manfred Kelleter zeigte sich beeindruckt von der guten Qualität und musste sich von den anfangs zwölf ausgewählten Werken auf drei „herunter arbeiten“. Max Grand-Montagne schätzte das breite Spektrum der Themen und achtete bei seiner Auswahl auf die Anordnung nach dem Goldenen Schnitt und einem Aha-Effekt. Als jemand, der tagtäglich mit Pflanzen zu tun habe, legte Herbert Zeller besonderes Gewicht auf Natur. Uschi Vogel zeigte ein Faible für Natur und Mensch und konzentrierte sich auf Bilder, „die explodieren“.

Sowohl für die Autoren als auch die Juroren ein aufschlussreicher Abend mit der Feststellung: Jeder Bildautor fotografiert aus unterschiedlicher Motivation. Jeder der Juroren beurteilte die Fotos aus seiner ganz persönlichen Sichtweise mit recht unterschiedlicher Bewertung. Wer mit seinen Fotos aber bei nationalen oder Internationen Wettbewerben Erfolg haben möchte, muss sich den Standards vorgegebener Beurteilungskriterien stellen.

 

Vernissage der Saarländischen Fotomeisterschaft (LAFO) 2014 in der Stadthalle Lebach

 

 

Fotos: Manfred Schröder - dvfsaar Pressereferat

Einladung zur Landeskonferenz in Lebach

Einladung_Tagesordnung zur Landeskonfere
Adobe Acrobat Dokument 142.3 KB

Informationen vom franz. Fotoverband Lothringen

leti066.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB

Saarländische Fotomeisterschaft 2014 in Lebach

Artikel Wochenspiegel
Artikel Wochenspiegel

Susanne Jung (Fotoclub Freisen) erneut Saarlandmeisterin

 

Mit 676 Werken von 124 Autoren war der Fotoclub 88 Lebach hoch zufrieden. Unter den Augen zahlreicher Gäste aus der Saarländischen Fotoszene benötigten die Juroren Manuela Prediger (Wiggensbach), Joachim Büchler (Bickenbach), Chris Tettke (Westfalen) und Jean-Paul Schmit (Luxemburg) fast 12 Stunden, um die 180 Fotos auszuwählen, die anlässlich der Landesfotoschau zu sehen sein werden, sie vergaben 5 Medaillen und 10 Urkunden.

Susanne Jung aus Oberkirchen begeisterte mit ihren außergewöhnlichen Aufnahmen. Sie wurde zum zweiten Mal nach 2013 Saarländische Fotomeisterin und sicherte ihrem Fotoclub Tele Freisen die Meisterschaft vor dem Fotoclub Saarwellingen und der Fotogruppe Blende 11 Saar. Auf Rang folgte 2 Reiner Müller (Fotogruppe Blende 11 Saar), Platz 3 teilten sich Jürgen Isberner (Fotoclub Völklingen) und Carsten Schröder (Fotoclub Saarwellingen).

Die Fotogruppe Objektiv VSE Saarlouis stellte mit 19 Jungfotografinn/en die größte Gruppe an Nachwuchstalenten. Aufgrund der vorbildlichen Jugendarbeit ist es auch nicht verwunderlich, dass mit Marie-Sophie Mötzel und Nikolai Schmitz in der Altersklasse 1 und mit Lisa-Marie Edinger in der Altersklasse 2 jeweils Mitglieder der Fotogruppe Objektiv Jugendmeister wurden.

Die Landesfotoschau findet vom 17. bis 25. Mai – von Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr  und an den Wochenenden von 10 bis 17 Uhr – in der Lebacher Stadthalle statt. Beim „Abend der Fotografie“ mit musikalischer Unterhaltung am Donnerstag, dem 22. Mai, können die Fotografien bis 21 Uhr bewundert werden.

Fotoclub Saarwellingen belegt Platz 1 beim GIP 2014 ( German International Photocup )

Die Entscheidung ist gefallen. Die Juroren hatten viel Arbeit und haben ihre Sache ausgezeichnet gemacht. Bei 1319 Einsendern mit 8216 Bildern aus aller Welt auch keine leichte Aufgabe.

Gewertet wurden alle Bilder von 3 Juryteams, heraus kam ein Superergebnis für unseren Landesverband. Es war auch das erste Mal dass ein deutscher Verein den Sieg erreichen konnte. Hinter dem Fotoclub Saarwellingen belegten Clubs aus China und Indonesien die Plätze 2 und 3. Der Fotoclub Freisen belegte den 11. Platz und die Jugend der VSE Fotogruppe Objektiv erreichte einen hervorragenden 2. Platz in der Jugendwertung.

Neben der Clubwertung waren auch unsere Mitglieder in der Einzelwertung sehr erfolgreich. Ludwig Loch belegte Platz 4, Mark Doerr Platz 8, Eva Flasche Platz 9 und Klaus-Peter Selzer Platz 10 ( alle Fotoclub Saarwellingen ), sowie Isolde Stein-Leibold ( VSE ) ebenfalls auf Platz 10.

Abgerundet wurden die guten Platzierungen durch viele einzelne Auszeichnungen ( Medaillen und HM=Urkunde ), die  unsere teilnehmenden Mitglieder erreichen konnten.

Timo Rehpenning:     1 Medaille
Eva Flasche:              1 Medaille   + 1 HM
Mark Doerr:               2 Medaillen  + 1 HM
Ludwig Loch:            3 Medaillen  + 3 HM
Klaus Peter Selzer:    2 HM
Tanja Zech:               1 Medaille  + 1 HM
Carsten Schröder:     3 HM                                                                

Susanne Jung:          2 Medaillen

Monika Buchmann, Peter Jost, Joachim Schmitt und Isolde Stein-Leibold: jeweils 1 HM

Hinzu kommen noch die zahlreichen Annahmen von weiteren Teilnehmern des DVFSAAR.

 

Für die Preisverleihung will sich der Ausrichter, Norbert Heil noch etwas Besonderes ausdenken !

Artikel Wochenspiegel
Artikel Wochenspiegel

Außerordentlicher Verbandstag 2014 – Neuwahlen

Wolfgang Wiesen wurde hier zum 1. Vizepräsident gewählt !

Dazu herzlichen Glückwunsch !

 

Bei der Wahl zum neuen Präsidium am 15.2.14 in Würzburg kandidierte Wolfgang Wiesen vom Fotoclub Freisen für das Amt des 1. Vizepräsidenten.

 

Zum neuen DVF-Präsidenten wurde Wolfgang Rau gewählt.

 

Weitere Infos und alle Ergebnisse könnt ihr auf der DVF-Bund-Seite nachlesen.

www.dvf-fotografie.de

Eine Fotoserie der anderen Art ...

Auch das gehört zum Vereinsleben ... Unser Clubraum wurde in der Nacht zum Donnerstag von Leuten heimgesucht, die nicht unbedingt fotografische Interessen hegten, sondern eher materielle !

Neben einer brachial aufgebrochenen Tür hinterliessen sie im Clubraum ein Chaos und machten sich mit unserem Beamer und Laptop von dannen.

 

Fotoclub Saarwellingen

Ergebnis DVF-Themenwettbewerb KONSUM

Beim diesjährigen DVF-Wettbewerb -KONSUM- wurden auf Landesebene die Sieger ausgewählt. Diese und weitere Fotos wurden dann zur Bundesausscheidung nach Berlin weitergereicht, wo eine Jury ( u.a. auch unser DVF-Mitglied Dieter Walter MFIAP ) die Bundessieger kürten. Diese Ergebnisse sind auf der Bundesseite www.dvf-fotografie.de abrufbar. Nur soviel sei erwähnt, dass das Saarland dort hinter der Nordmark den 2. Platz in der Gesamtwertung belegte...

Die Gewinner der Landeswertung erhalten ihre Preise am 5.4.14 um 15 Uhr  in Lebach - anlässlich der JURIERUNG der Saarländischen Fotomeisterschaft.

 

Wolfgang Wiesen überreichte anlässlich der Jurierung der LaFo 2014 in Lebach am vergangenen Samstag den Gewinnern des DVF Saar des Themenwettbewerbs KONSUM

ihre Medaillen und Urkunden (Sie berichteten bereits; Leider waren nicht alle Preisträger da, auf dem Foto sind zu sehen (vlnr):

Bernhard Leibold, Alois Schuhn (beide Fotogruppe Objektiv VSE Saarlouis), Monika Buchmann (Fotogruppe 88 Lebach), Peter und Susanne Jung (Fotoclub Tele Freisen) und Joachim Schmitt von der Blende 11 Saar für Theresia Müller, die die Goldmedaille gewann. ( Foto: Rainer Müller )

Clubmeisterschaft des Fotoclub Tele Freisen

 

 

Manfred Schröder heißt der neue  Clubmeister des Fotoclubs Tele Freisen.  Er gewann mit  221 Punkten  vor Susanne Jung (214 Punkte) und  Thomas Reinhardt (213). Auf den weiteren Plätzen folgen Peter Jung (210), Michael Dorscheid,  (209), Wolfgang Ballof (207), Jürgen Kremp (205), Wilfried Houy (191), Erich Klein (181) und Karola Maurer (173).

Das ergab die Jurierung  am 18.01.2014 in den neuen Clubräumen in der Heidestraße.  Willi Jochum (73), Dietmar Becker (69) und Jürgen Zubiller (58) vom Club der Fotofreunde Kaiserslautern hatten die  rund 140 eingereichten Fotografien begutachtet und bewertet. „Die Werke haben ein hohes Niveau“, lobte Willi Jochum, „das hat Spaß gemacht und war für uns ein Gewinn.“  „Wir haben hier einige wenige mittelprächtige, viele sehr gute und auch etliche ausgezeichnete Fotos gesehen“, ergänzte Dietmar Becker.  Jürgen Zubiller gefiel es besonders gut, dass von den Mitgliedern des Fotoclubs Tele Freisen eine breite Palette von Fotos zu unterschiedlichen Themen eingereicht worden war: „Da war vieles dabei, Landschaften, Architektur, Porträts, Tiere und einiges mehr.“   

Für die Clubmeisterschaften 2013 waren  jeweils bis zu vier Fotografien (im Passepartout 30 mal 40 Zentimeter) in den Kategorien „Frei“ und „Konsum“  zugelassen, dazu eine Serie oder ein Tableau mit drei Aufnahmen (Thema frei).  Die drei Juroren  bewerteten die Werke mit Punkten von null bis maximal zehn.  Ein paar wenige „Dreier“ und „Vierer“ wurden gezogen, in der Mehrzahl gab es hohe Noten und für Susanne Jungs Serie „Just a simple story“ sogar einmal  dreimal die „10“.

Nach welchen Kriterien geht man  bei solch einer Jurierung vor? „Am wichtigsten sind der erste Eindruck und die Bildidee“, meint Dietmar Becker, „dann natürlich auch der Aufbau und die Ausführung.“ „Wir haben bei einigen Fotos schon kontrovers diskutiert“, so Jürgen Zubiller, „jeder hat ja seine eigene Sehweise. Aber meistens waren wir uns ziemlich einig.“

Die Clubmeisterschaftsfeier mit Siegerehrung und Preisverleihung  findet am Freitag, 21. Februar, im Freisener Rathaus statt.

Im Internet: www.fctf.de