Merchweiler Fotosalon entschieden

Die Ergebnisse des Merchweiler Fotosalons liegen vor. Man könnte fast meinen, es handelte sich um die " Internationalen Saarländischen Fotomeisterschaften " ... aber unsere Mitglieder sind halt überall Spitze !

Gesamtsieger wurde Susanne JUNG von der Fotogruppe Blende 11 vor Jürgen Becker  Fotoclub Lebach, der auch das beste Tierbild lieferte. Den 2. Platz "Tiere" erreichte hier Annelie Henn - FC Tele Freisen.

Weitere Auszeichnungen erhielten unsere Mitglieder P. Jung, S. Jung. J. Kremp, H. Killich, G. Schmidt, K. Wessela, H. Buchmann, L. Loch, C. Schröder, M. Messer ... es kann sein, dass der/die andere noch dazu kommt, da das " ganz offizielle Gesamtergebnis " noch nicht veröffentlicht wurde.

Auch die Clubwertung steht noch aus.

Weitere Infos unter

www.photomission.de

Ausstellung Lost Places -     Fotogruppe Blende 11

SFM  2017 entschieden - Mit bestem Ergebnis für unseren LV Saarland

1. Platz - Farbe - Goldmedaille - Theresia Müller - Fotogruppe Blende 11

Hier sind die kompletten Ergebnisse :

Auswertung SFM AK 2 Thema.pdf
Adobe Acrobat Dokument 191.0 KB
Auswertung SFM Club AK 3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 173.4 KB
Auswertung SFM Gesamt AK3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.6 KB
Auswertung SFM_Abgabe Farbe AK3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 275.6 KB
Auswertung SFM_Abgabe 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.6 KB
Auswertung SFM_Abgabe AK2 Farbe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 189.5 KB
Auswertung SFM_Abgabe AK2 SW.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.3 KB
Auswertung SFM_Abgabe SW AK3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 196.6 KB
Auswertung SFM_Abgabe Thema AK3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 277.1 KB

Soeben wurde die 44. Süddeutsche Fotomeisterschaft 2017 Dresden entschieden. An diesem Dreikampf-Fotowettbewerb des DVF beteiligt waren die DVF-Landesverbände Hessen/Rh.-Pf., Saarland, Baden-Württ., Bayern und Sachsen/Sachsen-An./Th. als Ausrichter. Über 250 Teilnehmer gingen an den Start. Klaus-Peter Selzer ist Süddeutscher Fotomeister vor Simone Bauer und Wolfgang Wiesen.
Süddeutscher Fotoclubmeister wurde die Fotogruppe Blende 11 Saar vor dem FC Tele Freisen und FC 78 Saar sowie AKF Kaufbeuren, Nürnberger Photoklub e.V., Fotogem. Dresden, FC Arzberg e.V.
Bester Jungfotograf/in ist Fiona Schönberg, FC Arzberg e.V., Goldmedaille, vor Elina Schönberg, FC Arzberg e.V., Silber und Paul Vincent Förster, Gymnasium Klotzsche AG Foto, Bronze.

Die Preisverleihung findet statt am 20. August 2017, 10:30 Uhr, im Airport Dresden International. Die Siegerbilder und Ergebnislisten sind in Kürze auf der DVF-Bundeswebsite zu finden. Herzlichen Glückwunsch allen Erfolgreichen. Karl-Heinz Tobias
Bild: Während der Jurierung am 29.7.17: (v.l.) Birgit Ittershagen-Hammer, Peggy Häntzschel, Silvia Wolf, Marcel Gaede und Laszlo Toth. (von hinten) SFM-Assistenten Andreas Görne und Anke Berger. Foto: Christian Scholz

Vernissage der Saarländischen Fotomeisterschaft 2017 in Völklingen

Unter diesem Link könnt ihr euch die Sendung des SR über die LAFO anschauen die am 8.7.17 im "Aktuellen Bericht" lief:

 

https://www.facebook.com/SRonline.de/videos/1725475880800233/

Öffnungszeiten Altes Rathaus:

mo - do: 8:30 - 16:30 h

fr: 8:30 - 12 h

 

Die Finissage findet am 23.7.17 - 17 h statt !

Antrag Fotoclub Freisen zum Verbandstag

Ausstellung " Power of Music " von Michael Dorscheid in Freisen

Ausstellung „Power of Music“ von Michael Dorscheid

 

 

 

Im Freisener Rathaus liegt Musik in der Luft. Da werden Schlager geträllert,Pop-Songs zum Besten gegeben und es wird knüppelhart gerockt.  Auf dem Flurdes Verwaltungsgebäudes geben sich derzeit Stars und Sternchen ein Stelldichein. Am Freitagabend wurde im Rathaus die Ausstellung „Power ofMusic“ von Michael Dorscheid von unserem Fotoclub Tele Freisen eröffnet.

 

Unser  1. Vorsitzender, Franz Rudolf Klos, begrüßte zahlreiche Gäste, freute sich über die große Resonanz auf diese neue Ausstellung. Bürgermeister Karl-Josef Scheer bedankte sich bei Franz Rudolf und unseren

 

Clubmitgliedern für die regelmäßigen Ausstellungen, die sehr gut besucht seien, nicht nur von einheimischen Bürgern. Von denen frage manch einer ganz

 

erstaunt, „ist das wirklich alles von unserem Fotoclub?“ –  „Ei jo!“ „Power of Music“ – das sind 35 Fotografien von Solisten und Formationen aus vielen verschiedenen Musikrichtungen. Das Spektrum reicht von dem in

 

Kaiserslautern geborenen  Sänger Mark Forster und der österreichischen Popmusikerin Christina Stürmer über die US-amerikanische Soul- und R&B-Sängerin Alicia Keys und internationale Jazzer  zu Heavy Metal-Vertretern  wie Biff Byford, Leadsänger der britischen Metalband Saxon, oder Gitarrist Charles Greywolf von der Saarbrücker Band Powerwolf.

 

„Seit 2012 widmet sich Michael Dorscheid verstärkt der Portrait- und Peoplefotografie, vor allem aber der Konzertfotografie“, sagte sein Arbeitskollege Alexander Schumann, der die Laudatio hielt. „Dass er in der

 

Szene mittlerweile bekannt ist“, so Schumann, „erkennt man daran, dass er bei diversen Veranstaltungen in Saarbrücken, Luxemburg und Trier bereits von den Verantwortlichen sowie der Security per Handschlag begrüßt wird.“ Neben regionalen Veranstaltungen habe Michael Dorscheid auch landesübergreifende Events besucht, unter anderem in London und Paris. Schumann lobte das „hohe

 

Maß an Präzision“ und das technische Können des Fotografen.

 

Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung mit jazzigen Klängen von Volker Jung(Saxofon) und Arndt Maldener (Piano).

 

 

 

Die Ausstellung kann  bis zum 17.Oktober zu den Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden.

 

Ergebnisse der DFM liegen vor

Unter

 

http://www.dvf-fotografie.de/downloads/DFM/DFM-Ergebnisse-2017.pdf

Seite 11 und 12

 

können die saarländischen Ergebnisse eingesehen werden.

 

Der Fotoclub Freisen auf Platz 2 und Fotogruppe Blende 11 Saar auf Platz 3 - sowie Anna Kohl und Jürgen Schremp gemeinsam auf Platz 2 runden das Gute Ergebnis des LV Saarland ab.

Ein Fotowettbewerb für Fotoclubs

Einladung zur DVF - Landeskonferenz

Wir trauern um unseren langjährigen Fotofreund Joachim Hafner

Vernissage DVF Themenwettbewerb in Siegburg

Vernissage des Themenwettbewerbs in Siegburg

Der Themenwettbewerb 2016/2017 des DVF "Leben in Deutschland - Arbeitswelten" fand am Sonntag, 9. April in Siegburg seinen Abschluss. Die Kollektionen der einzelnen DVF-Ländern wurden auf Bundesebene neu juriert und das Ergebnis zu einer abchließenden Ausstellung im Siegburger Stadtmuseum zusammengestellt. Bei der gut besuchten Vernissage waren nicht nur das DVF-Präsidium und die Beauftragten, sondern auch die Landesverbandsvorsitzenden aus der ganzen Republik anwesend, die sich begleitend zu einer Gesamtvorstandssitzung getroffen hatten. DVF-Präsident Wolfgang Rau erläuterte
für die anwesenden Gäste noch einmal den Ablauf des Themenwettbewerbs und die die hohe Hürde für die Teilnehmer, erst durch einen doppelten Jurierungslauf in die Ausstellung gelangen zu können. Auch die Vertreter der Politik, die stellvertretende Bürgermeisterin Dr. Susanne Haase-Mühlbauer und der Landrat des Rhein-Sieg-Kreises Sebastian Schuster bewarben die Vorzüge von Stadt und Kreis, bevor die Museumleiterin Frau Dr. Gundula Caspary die Gäste begrüßte.

99 der knapp 500 Werke wurden von der Jury ausgewählt, die leider aufgrund der Raumgegebenheiten nicht vollständig gezeigt werden konnten. Trotzdem interpretierten die Fotos einen vielfältigen Querschnitt des beruflichen Schaffens in Deutschland. Wie immer wurden 6 Urkunden und 6 Medaillen für die besten Bilder vergeben, erfreulicherweise waren alle Preisträger persönlich anwesend und nahmen dafür zum Teil recht weite Anfahrtswege auf sich.
 
Ebenso erfreulich war das Ergebnis dieser Länderkonkurrenz für das Saarland. In den letzten Jahren hatte unser Landesverband immer einen der beiden Spitzenpositionen inne und so konnten wir auch 2017 mit 19 Annahmen und einer Bronzemedaille für Joachim Schmitt hinter Bayern und vor Hessen/Rheinland-Pfalz den 2. Platz belegen. Wie kanpp die Reihenfolge war, verdeutlicht die Tatsache, dass sich die ersten 3 Pätze nur um je einen Punkt trennten. Das nächte Thema für den Wettbewerb 2017/2018 lautet "Freizeit, Sport und Spiel" und wir hoffen, dass durch eine rege Teilnahme das Saarland wieder als eines der besten DVF-Länder in Deutschland bestätigt wird.

Weitere Bilder und Infos:
http://dvf-fotografie.de/news/2017-04-09/1000061/vernissage-im-stadtmuseum-siegburg-begeistert.html

Ergebnisse der Saarländischen Fotomeisterschaft 2017 stehen fest !

Keine leichte Aufgabe hatten die Juroren bei der Auswahl der besten Bilder am Wochenende vom 31. März auf den 1. April 2017. Das gewohnt hohe Niveau der eingereichten Fotografien lies leider auch dieses Jahr wieder viele gute Bilder ausscheiden, so dass die Annahmequote letztendlich bei 24% lag.
Insgesamt wurden 688 Werke von 124 Autoren eingereicht.
Die beste Annahmequote mit 47% konnte die Fotogruppe Blende 11 Saar verzeichnen die auch in der Clubwertung siegte und die Saarlandmeisterin Bettina Dittmann stellt.
Den zweiten Platz der Autorenwertung teilen sich Susanne Jung, Fotogruppe Blende 11 Saar und Isolde Stein-Leibold,  Fotogruppe Objektiv VSE Saarlouis. Bei der Clubwertung ging der Fotoclub 78 Saar als zweiter ins Ziel, gefolgt vom dritten Platz des FC Völklingen.
Erfreulicherweise hat sich auch die Jugend wieder rege an den Meisterschaften beteiligt und konnte die Jury mit qualitativ hochwertigen Aufnahmen überzeugen. Den 1. Platz der AK 1 belegte Jonathan Dauer, gefolgt von Michelle Treinen, beide Fotogruppe Objektiv VSE Saarlouis. Den dritten Platz teilen sich Jonathan Dilger von den Fotofreunden Südwestpfalz und Florian Guldner, Fotogruppe Objektiv VSE Saarlouis.
Auch bei der AK 2 hatte die Fotogruppe Objektiv VSE Saarlouis die Nase vorne und konnte mit ihren Mitgliedern die ersten drei Plätze belegen. Luisa Brunder belegte den ersten, Michelle Wollscheid den zweiten Platz. Julian André teilt sich mit Maximilian Weber des FC Tele Freisen den dritten Rang.

 

Die Vernissage des Landesfotoschau findet dieses Jahr am 08.07.2017, 16:00 Uhr im Alten Rathaus Völklingen statt.

 

Bis zum 23.07.2017 ist die Ausstellung geöffnet.
 

 

Text: Bettina Dittmann

 

Urkunden-und Medaillenbilder

Kunstzentrum Bosener Mühle - Ausstellung Stanislaw Chomicki

Chomicki_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.3 KB

Stanislaw Chomicki
In jedem Ende ein Anfang
Auch in diesem Jahr stellt das Kunstzentrum Bosener Mühle (KBM) in der Kategorie „Künstlerische
Fotografie“ eine besondere Persönlichkeit in das Zentrum einer One-Man-Show. Der 1957 in Lubartów /
Polen geborene Fotograf Stanislaw Chomicki lehrt an der Hochschule RheinMain Wiesbaden, im
Fachbereich Kommunikationsdesign.
Zwei Werkgruppen sind im KBM zu sehen. „In jedem Ende ein Anfang“ beschäftigt sich mit dem Vergehen
sowie seiner Transformation in etwas Neues. Dieses Neue zeigt sich in der Ausstellung in Form von
Fotografien, die es zu entdecken gilt. Eine zweite Werkgruppe präsentiert seine prämierten „Pinhole Towers“.
In verblüffenden Meisterschaft gelingt es Chomicki, uns die Skyline dominierenden Hochhäuser Frankfurts,
in einer entrückten Aura zu zeigen. Vergangenheit und Zukunft spiegeln sich in einer Atmosphäre, wie sie
auch in den Stadtansichten von Fritz Langs „Metropolis“ zu sehen sind.
Das Besondere, unabhängig von Bildfindung und Komposition, liegt in der Verwendung einer selbstgebauten
Lochkamera, mit der alle diese Fotografien entstanden sind. Dieses Werkzeug ist für sich genommen schon
ein Statement gegen Quantität und die inflationäre Bilderflut, mit der sich unsere Sinne tagein tagaus
auseinandersetzen müssen.
Mit rund 60 Exponaten gewährt uns der Fotograf einen Einblick in sein künstlerisches Werk. Stanislaw
Chomicki wird bei der Vernissage zu dieser Ausstellung anwesend sein. Auch wird, um dem interessierten
Laien eine Vorstellung von „Pinhole-Fotografie“ zu vermitteln, eine entsprechende Kamera in der Ausstellung
gezeigt.
______________________
Vernissage: 01. April 2017
Beginn: 19:00 Uhr
Gast: Bernd Mathias (Piano)
Die Ausstellung ist vom 1. April bis zum 1. Mai 2017 in den Räumen des Kunstzentrums Bosener Mühle zu
sehen.
Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 18:00 Uhr. Sowie nach Vereinbarung
Kontakt: www.bosener-muehle.de

Info an alle Fotografen/innen

Hallo,

 

eine Information für alle Fotografen im Saarland:

Der Saar-Amateur sucht Fussball-Fotografen !  Vielleicht hat einer vom DVF Lust auf einen gut bezahlten Nebenjob im Bereich Fotografie!
Hier die Information:
http://www.fupa.net/berichte/wir-suchen-dich-655631.html
Deine Leidenschaft für Fußball ist genauso groß wie fürs Fotografieren? Der Saar.Amateur sucht Fotografen im Raum Saarbrücken.
Und das solltet Ihr mitbringen:
    Gute Kenntnisse/Erfahrung in digitaler Fotografie
    Lust auf Fußball
    Wohnort in oder um Saarbrücken, (aber nicht Bedingung , die Spiele sind halt rund um Saarbrücken)
    Zeit am Wochenende (zumeist nur Sonntags nachmittags zwischen 13 u. 17 h. 2-3 Spiele)
Interessiert? Dann wendet Euch bitte direkt  sich bitte an Niels Wanke.
GM Layout & Redaktion GmbH, Am Torhaus 54, 66113 Saarbrücken
E-Mail: n.wanke@gmlr.saarland - Telefon: 0681 / 98 90 74 - 53 - Di., Do. und Fr. ab 12:00 Uhr.

Spektrum Bilderdienst - Peter Franz,
Hofertalstr.11, 66299 Friedrichsthal 
Tel. (F) 06897-842134  - (H) 01712064059 -
mail:  info(at)spektrum-bilderdienst(dot)de
Mitglied im Verband Deutscher Sportjournalisten e.V. (VDS)

Info über Dia-Scans

Sicher hat der ein oder andere aus vergangenen Tagen noch eine große Anzahl von "Dias mit guten Motiven" zuhause, die eigentlich im heutigen Zeitalter der digitalen TOP-Kameras kaum mehr Verwendung finden.

Auch eine Digitalisierung mit entsprechender Qualität zu erschwinglichen Preisen ist durchaus schwierig und so lagern die Dias - sofern man sie nicht schon entsorgt hat - vor sich hin.

Durch eine Anzeige in FotoForum kam ich auf die Seite

www.rasch-diascan.de

wo man auch zuerst mal für 20 Euro einen "Probescan mit 5 Dias" machen lassen kann.

Das war dann das erste Mal, dass mich die gelieferte Qualität überzeugt hatte.

An den Dateien, die in mehreren Formaten erstellt werden, musste ich nur noch etwas PS und NIK-Bearbeitung machen und schon hatte ich konkurrenzfähige Ergebnisse, die den Vergleich zu den digitalen Bildern nicht scheuen müssen.

 

Den Beweis kann ich auch gleich mitliefern:

Eine Aufnahme auf Fujichrome 100 von 1994 - 1. Platz im aktuellen FOTOTEST. Ich glaube ausser mir hatte keiner einen Scan eingereicht ...

 

Wer Interesse hat, sollte sich die Homepage durchaus mal ansehen, vielleicht wird ja das ein oder andere Topbild von früher wieder zum Leben erweckt.

 

Klaus-Peter Selzer

Fotos des DVF-Themenwettbewerbs

Rabatt für DVF Mitglieder !

Liebe Fotofreunde,

 

soeben hat mir Ulrike Sutter vom Kulturamt Merchweiler mitgeteilt, dass 

alle Saarländischen DVF-Clubmitglieder

einen Sonderpreis für alle unten aufgeführten Multivisionsschauen erhalten.

 

 

 

Für alle Multivisionsschauen kostet die Karte  

 

im Vorverkauf !  nur 10,00 €  (statt 12,00 € /14,00 € Abendkasse)

 

Bei der Anmeldung/Reservierung muss aber dringend der Name des DVF-Clubs angegeben werden.

 

Die Karten werden weg gelegt und können an der Abendkasse in Empfang genommen werden.

 

Weitere Infos unter  http://www.photomission.de

 

 

 

Bitte gebt diese Info an Eure Mitglieder weiter !

 

 

 

Große Ehre für die VSE Fotogruppe objektiv Saarlouis

Fotogruppe Objektiv VSE Saarlouis e.V erhält Kulturpreis
Die Fotogruppe Objektiv VSE hat am 21.01. im Theater am Ring,
ins Besondere als Würdigung der beispielhaften Jugendarbeit,
den Kulturpreis 2016 der Stadt Saarlouis erhalten.
Mitpreisträger waren das Puppentheater Gabi Kussani und das Musikquartett "Fourtissimo"